MVB2

Die Mütter- und Väterberatung ist eine Dienstleistung im sozial- und präventivmedizinischen Bereich, welche in der ganzen Schweiz flächendeckend angeboten wird.

Telefonische Beratung bieten wir jeweils am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30 bis 12.00 und von 13.30 bis 17.00 Uhr sowie am Mittwochnachmittag von 13.30 bis 17.00 Uhr an.

Telefonisch werden kurze Fragen geklärt, Lösungsansätze besprochen, Vereinbarungen getroffen und allfällige Termine für weitere Beratungen festgelegt. Die entsprechenden Direktwahlnummern finden Sie unter Standorte Fachstellen.

Kurze Fragestellungen und Terminanfragen können auch per E-Mail an uns gerichtet werden. Nutzen Sie dazu unser Formular.

Beratung ohne Voranmeldung
Beratungen ohne Voranmeldung sind zu gewissen Zeiten an unseren sieben Fachstellen (Arbon, Diessenhofen, Frauenfeld, Kreuzlingen, Münchwilen, Romanshorn und Weinfelden) möglich. Diese Beratungen sind auf 20 Minuten beschränkt. Die letzte Beratung startet innerhalb der Öffnungszeiten. Es ist mit Wartezeiten zu rechnen. Damit Sie diese besser einschätzen können, liegt im Wartebereich eine Liste auf, in welche Sie sich bitte eintragen.

Beratung mit Voranmeldung
Themen, Fragestellungen und Lösungsansätze können ohne zeitlichen Druck besprochen und entwickelt werden. Die Mütter- und Väterberaterinnen reservieren für Sie ein vorbesprochenes Zeitfenster. Wir sind darauf bedacht, dass Sie bei dieser Beratungsart keine Wartezeit haben.

Klicken Sie hier, um die Beratungsstandorte und -zeiten aufzurufen.

Die Mütter- und Väterberaterinnen bieten für erste Beratungen und Begleitungen in besonderen Situationen sowie in Gemeinden ohne Beratungsstellen Hausbesuche an.

Wir empfehlen Ihnen für die Erstberatung einen Termin auf Voranmeldung. Wir nehmen uns für Sie und ihr Neugeborenes gerne Zeit.

Schweigepflicht

Die Mütter- und Väterberaterinnen unterstehen der Schweigepflicht. Ein allfälliger Austausch von Informationen mit Dritten erfolgt ausschliesslich mit ihrem Einverständnis.

Zur Dokumentation der Beratungen legen wir ein elektronisches Dossier an, welches den Datenschutzrichtlinien entsprechend gehandhabt wird. Das Dossier ist Eigentum der Perspektive Thurgau und kann auf Wunsch eingesehen werden. Nach Ende der Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren wird das Dossier gelöscht.