Schneespiele für die ganze Familie

By | 2018-01-25T19:40:51+00:00 Donnerstag, 25. Januar 2018|

Die Sportferien stehen vor der Tür und wie viele andere, packt auch Familie Müller ihre Koffer. Sie fahren in die Berge und haben nebst Skifahrenauch noch ein paar lustige Spiele im Schnee eingeplant. Ausserdem möchte ihr Sohn Joshua, der mit vier Jahren der Kleinste der Familie ist, Schlittschuhlaufen lernen.

Papa Michael und Mama Julia haben sich mit den Kindern folgende Spiele für Sie ausgedacht:

Schneeball-Dart

Für ein geeignetes Ziel, lassen Sie Ihre Kinder bei einem Spaziergang oder im Garten einen bestimmten Baum aussuchen. Danach formen alle fünf Schneebälle und legen diese vor sich ab. Abwechselnd wird nun auf den Baum geworfen und wer die meisten Treffer hat, gewinnt.

Schneekegeln

Für dieses Spiel werden ein Ball sowie neun Kegel (Flaschen, Keulen, etc.) benötigt. Bauen Sie gemeinsam mit den Kindern eine Kegelbahn, indem Sie den Schnee zu Beginn einfach festtreten. Nun noch die Kegeln aufstellen  und schon kann es losgehen. Normales Kegeln ist langweilig? Die Kegelbahn kann mit einfachen Hindernissen spannender gestaltet werden, zum Beispiel mit dem Einbau von Schanzen, Kurven oder Löchern

Montagsmaler im Schnee

Stellen Sie sich mit Ihren Kindern vor, dass der Schnee eine Art Knetmasse ist und versuchen Sie mit damit verschiedene Gegenstände, wie eine Sonne, ein Fisch usw. zu formen. Nun versuchte immer eine Person, einen Gegenstand zu formen und die anderen versuchen so schnell wie möglich zu erraten, was es ist. Wer es zuerst errät, bekommt einen Punkt.

Diese und viele weitere Ideen finden Sie hier.

Sie möchten mit Ihren Kindern Schlittschuhlaufen lernen?

In unserem Tipp «Schlittschuhlaufen mit Kindern» finden Sie Tipps und Tricks, worauf Sie bei der Kleidung achten sollten und wie Sie Ihrem Kind das Schlittschuhlaufen beibringen können.

Abonnieren Sie jetzt unsere Tipps

Profitieren Sie von weiteren einfachen und saisonalen Rezepten und Ausflugstipps in der Region.

Spiele für drinnen

By | 2018-02-19T16:09:08+00:00 Mittwoch, 6. Dezember 2017|

Julia passt heute auf ihren Sohn Joshua (4 Jahre) und das Nachbarskind Lena (5 Jahre) auf. Auch wenn Sie heute nicht mit den Kindern nach draussen gehen kann, will Julia, dass sich die beiden sinnvoll beschäftigen. Die Kita-Leiterin von Joshua hat Julia die Broschüre Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern von 4-6 Jahre gegeben. In der Broschüre gibt es viele Spielideen. Für den Nachmittag hat Julia zwei davon ausgewählt.

Mit Luftballons jonglieren

Maedchen jongliert mit Ballon

©PAPRICA

Sie hat drei Ballone zum Jonglieren aufgeblasen. Joshua schnappt sich gleich einen Ballon und zeigt seiner Freundin, wie lange er jonglieren kann. Er stupst den Ballon immer wieder leicht an, sodass er in der Luft bleibt, ohne den Boden zu berühren. Lena schnappt sich ebenfalls einen Ballon und macht es ihm nach. Wer schafft es wohl länger? Es geht nicht lange und sie entwickeln neue Regeln:

  • Ballon nur mit dem Kopf anstupsen
  • Ballon nur mit dem Handrücken jonglieren
  • Ballon anstupsen und einmal drehen und wieder anstupsen
  • Zusammen einen Ballon versuchen in der Luft zu halten und abwechselnd anstupsen

Auch wenn das Spielen mit dem Ballon viel Spass macht,  bekommen die zwei Lust auf etwas Neues.

Sich verkleiden und Geschichten erfinden

Bewegungstipp Maedchen verkleidet sich und erfindet Geschichten

©PAPRICA

«Schaut doch mal in unsere Verkleidungskiste.» rät Mutter Julia den beiden. In dieser Kiste bewahrt sie alte Kleider von der Familie auf. Neben den Kleidern sind auch Tücher, Hüte, Brillen und Schuhe in der Truhe. Kaum ist der Deckel offen, wühlen Joshua und Lena eifrig in der Kiste. Sie sind fasziniert von all den Schätzen. Es geht nicht lange und beide haben die Welt um sich herum vergessen. Sie sind jetzt Ritter und Prinzessin.

Julia freut sich, dass die Spielideen aus der Broschüre Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern von 4-6 Jahre bei den Kindern so gut ankommen.

Bewegungstipps Broschüren kostenlos bestellen

Diese Bewegungstipps gibt es für Kinder im Alter von 0-6 Jahre:

Laden Sie die Broschüren herunter und probieren Sie die Spiele aus. Sie können die Broschüren auch kostenlos bei uns bestellen. Die Tipps gibt es neben Deutsch in folgenden Sprachen: Französisch, Italienisch, Albanisch, Arabisch, Spanisch, Portugiesisch und Serbokroatisch. Die fremdsprachigen Broschüren stellen wir Ihnen als Download auf Anfrage zur Verfügung.

Broschüren in allen Sprachen kostenlos bestellen

Abonnieren Sie jetzt unsere Tipps

Profitieren Sie von weiteren einfachen und saisonalen Rezepten und Ausflugstipps in der Region.




Als Schatzsucher den Wald entdecken

By | 2018-02-19T16:12:02+00:00 Freitag, 3. November 2017|

Die 7-jährige Melanie rennt freudestrahlend auf ihren Vater zu. «Schau mal Papa, was für einen Ast ich gefunden habe!» Begeistert zieht Melanie ihn in Richtung des Fundes. «Schau er sieht aus wie ein Drachen». «Ja, da hast du recht, aber für unser Mobile ist dieser Ast viel zu gross.
Melanie und ihr Vater sind gemeinsam im Wald als Schatzsucher unterwegs. Sie suchen bunte Blätter, Tannenzapfen, Federn und einen Ast, um Zuhause ein einfaches Mobile zu basteln.

Bastelanleitung Mobile mit Naturmaterial

  1. Sammeln Sie gemeinsam mit Ihrem Kind schöne Naturschätze im Wald.
  2. Trocknen Sie die Blätter ein bis zwei Tage in einem dicken Buch.
  3. Lassen Sie Ihr Kind die Sachen fürs Mobile nebeneinander legen, so wie sie später an den Ast gehängt werden sollen. Tipp: Schauen Sie am Ende, dass das Gewicht gleichmässig verteilt ist.
  4. Befestigen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die Fundstücke mit einem dicken Faden am Ast.
  5. Legen Sie die Mitte des Astes auf den Zeigefinger und schauen Sie, ob der Ast ruhig liegen bleibt. Wenn er kippt, verschieben Sie den Finger bis der Ast im Gleichgewicht ist. An diesem Ort den Aufhängefaden fürs Mobile befestigen.

Benötigtes Material:

  • Fundstücke aus dem Wald
  • Ast für das Mobile-Gerüst
  • Dicker Faden

Abonnieren Sie jetzt unsere Tipps

Profitieren Sie von weiteren einfachen und saisonalen Rezepten und Ausflugstipps in der Region.

Spielidee: Fische angeln

By | 2017-09-28T13:25:20+00:00 Donnerstag, 4. Mai 2017|

«Mami, Mami! Ich hab’s geschafft. Schau, ich habe einen Fisch an Land gezogen», ruft der 4-jährige Joshua begeistert. Joshua fischt nicht in einem See, sondern zuhause im Gang. Und nein, auch nicht im Aquarium.

Joshua’s Mami, Julia Müller, hat als Angel an ein Springseil ein Sandsäckchen geknotet und auf dem Boden weisse Kartonuntersetzer als Fische, verteilt. Joshua steht am Rande des Teppichs. Er schwingt die Angel vor und zurück und versucht mit dem Säckchen auf einem Fisch zu landen. Wenn er ein Fisch erwischt hat, zieht er mit Hilfe des Springseiles vorsichtig den Bierdeckel zu sich hin.

Das Spiel kann noch in vielen weiteren Varianten gespielt werden:

  • Mehrere Kinder: Wer hat nach einer bestimmten Zeit mehr Fische?
  • Erschwerung: verschieden farbige Fische und es darf nur eine Farbe geangelt werden

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Probieren Sie es aus und lassen Sie Ihre Kinder angeln.

Sind Sie interessiert weitere Spiele für 2-4 jährige Kinder kennen zu lernen?

Am 23. Mai 2017 findet in Weinfelden ein Elternworkshop zu diesem Thema statt.

Weitere Informationen zum Workshop

 

 

Abonnieren Sie jetzt unserer Tipps

Profitieren Sie von weiteren einfachen und saisonalen Rezepten und Ausflugstipps in der Region.

Fadenspiele wieder entdecken – So geht’s!

By | 2018-01-23T15:07:57+00:00 Montag, 6. Juni 2016|

Max spielt Katz und Maus. Susi versucht die Fliege zu fangen. Die zwei sind vertieft in ihr Fadenspiel. Was früher auf dem Pausenplatz gang und gäbe war, ist heute fast ganz verschwunden. Dabei bieten Fadenspiele so viel: Sie machen Spass und kreativ, egal, ob alleine oder zu zweit. Nebenbei trainieren die Kinder ihre Fingerfertigkeit, Merkfähigkeit und Konzentration. Wer eine Abfolge schafft, der ist motiviert, auch die nächste Figur zu lernen.

Probieren Sie es selbst aus und machen Sie bei unseren Videos mit. Sie brauchen nur eine zusammengeknotete Schnur.

Videos:

Weitere Anleitungen finden Sie hier.

Abonnieren Sie jetzt unsere Tipps

Profitieren Sie von weiteren einfachen und saisonalen Rezepten und Ausflugstipps in der Region.

Abenteuer Wissbachschlucht

By | 2018-01-23T15:10:48+00:00 Freitag, 1. April 2016|

Der 5-jährige Leon setzt sein Baumrindenschiff auf das Wasser und schickt es auf seine Reise. Kommt es ans Ziel? Oder wird es von den Staumauern aufgehalten?
Leon ist zusammen mit seinem Vater unterwegs in der Wissbachschlucht, einer Mini-Version der Viamalaschlucht. Er fühlt sich wie ein Abenteurer. Was gibt es da nicht alles zu entdecken?! Holzstege, einen Wasserfall, die enge Schlucht, Staumauern und den Stausee. Während der Wanderung werden sie vom Wasser begleitet, egal ob ruhig fliessend oder wild tobend. An einer der vielen Feuerstelle am Flussufer „bräteln“ die beiden den mitgebrachten Imbiss. Die Wissbachwanderung führt von Degersheim nach Gossau und dauert ohne Pausen etwa 2.5 Stunden. Anreisen kann man bequem mit dem öffentlichen Verkehr. Der Weg ist ab dem Bahnhof gekennzeichnet. Achtung: die Wege eigenen sich nicht für Kinderwagen.

Ob das Baumrindenschiff ankommt – testen Sie am besten selbst.

Alle Infos zur vorgestellten Wanderung finden hier.

Bild © Victor Schönenberger

Abonnieren Sie jetzt unsere Tipps

Profitieren Sie von weiteren einfachen und saisonalen Rezepten und Ausflugstipps in der Region.