Eltern möchten, dass Ihre Kinder gute Manieren haben und sich in der Gesellschaft zu benehmen wissen. Wir freuen uns, wenn das Kind im Einkaufswagen sitzend fröhlich allen zuwinkt. Dies er-füllt uns mit Stolz oder wenn der Spross ein «Dade» (Danke) verlauten lässt, wenn wir ihm etwas reichen.
Kinder lernen vom ersten Tag an. Sie sehen, was wir Eltern tun und sagen. Sie kopieren, imitieren und lernen von uns und unserem Verhalten.

Wir Eltern sind Vorbilder:

  • Wir sagen «Danke», wenn wir etwas erhalten.
  • Wir grüssen Menschen, die wir kennen.
  • Wir sagen «bitte», wenn wir von jemandem etwas möchten.
  • Wir pflegen einen angenehmen Umgangston, wenn wir etwas sagen.
  • Wir sagen «Entschuldigung», wenn wir etwas gemacht haben, was nicht in Ordnung ist.
  • Wir achten auf eine angepasste Wortwahl.

Weil wir uns in der Regel so verhalten, schaut uns das Kind diese Verhaltensweisen ab.

Nun sind wir aber alle keine Heiligen. Und wem rutscht nicht hie und da ein Schimpfwort heraus oder in der Eile vergessen wir, den Nachbarn zu grüssen?

Das alles gehört auch zu uns. Unsere Grund- und Werthaltung sind es, die wir unseren Kindern mit der Erziehung  weitergeben. Und es macht uns als Eltern authentisch, wenn wir unserem Kind sagen können: «Oh, da hat Papi gerade vergessen «Danke zu sagen!»

Bei Fragen sind wir von der Mütter- und Väterberatung gerne für Sie da.

Unsere Tipps & Tricks können Sie auch abonnieren:

Information

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Die Mütter-und Väterberaterinnen helfen Ihnen gerne weiter. Wir beraten Sie telefonisch, per E-Mail oder an einer Beratungsstelle in ihrer Nähe.