Glücksspiel

Glücksspiel2018-08-28T12:50:40+00:00

Aktuell: Quizzeln und Gewinnen

Mit einem Online-Wettbewerb fordert die Perspektive Thurgau junge Menschen auf, ihr Wissen rund um Glücksspiele und deren Risiken zu testen. 14- bis 18-Jährige können teilnehmen und einen Sportgeschäftgutschein im Wert von CHF 120.00 gewinnen.

Im Kanton Thurgau findet vom 27. August bis zum 30. November 2018 ein Online Glücksspiel Wettbewerb für Jugendliche statt. Auf spielerische Weise können Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren ihr Wissen zum Thema Glücksspiele und Glücksspielsucht testen und einen von fünf Gutscheinen eines Thurgauer Sportgeschäftes im Wert von je CHF 120.00 gewinnen. Ziel des Wettbewerbs ist die Sensibilisierung von jungen Menschen auf die Gefahren des Glücksspiels und insbesondere des Online Gamblings. Über den Wettbewerb wird via Schulen und soziale Netzwerke informiert. Die neuen Unterrichtseinheiten zum Thema Glücksspiel von «freelance», bieten den Lehrpersonen die ideale Grundlage für den Unterricht.

Die Sensibilisierungsaktion wird über den Spielsuchtfonds des Kantons Thurgau finanziert und durch die Perspektive Thurgau umgesetzt.

Hier geht’s zum Wettbewerb

Glücksspiele, eine Erfindung der Neuzeit?

Glücksspiele sind kein Phänomen der Neuzeit. Bereits vor unserer Zeitrechnung wurde mit Knochen- oder Elfenbeinwürfeln gespielt, in der Hoffnung, leicht an Geld und Reichtum zu gelangen. Genauso lange gibt es auch Menschen, die dem Glücksspiel verfallen und Probleme durch das übermässige Spielen bekommen. Heute weist die Schweiz mit insgesamt 21 Casinos, in welchen Tischspiele wie Roulette, Kartenspiele (Poker, Black Jack) und an Glücksspielautomaten gespielt werden kann, die höchste Casinodichte in Europa auf. Nebst den Glücksspielen in Casinos, gibt es mit Lotto, Losen und Wetten auch in Kiosken oder über das Internet die Möglichkeit, Glücksspiele zu tätigen.

Ab wann wird das Glücksspiel zum Problem?

Die meisten Menschen können Glücksspiele spielen, ohne damit ein Problem zu bekommen. Sie spielen z.B. 1x pro Woche für einen bestimmten Geldbetrag Lotto oder gehen sporadisch mit Freunden ins Casino und verspielen einen zuvor festgelegten Geldbetrag. Einige Personen jedoch geraten in ein problematisches Spielverhalten oder werden süchtig und verspielen mehr Geld als sie es sich erlauben können, oft bis zum finanziellen Ruin. Die Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK, 2012) geht davon aus, dass etwa 76‘000 Personen in der Schweiz auf problematische Weise spielen oder eine Glücksspielsucht entwickeln.

Der Lie/Bet-Selbsttest kann Aufschluss darüber geben, ob Sie gefährdet sind.

  1. Frage: Haben Sie beim Spielen das Bedürfnis verspürt, immer mehr Geld einzusetzen?
  2. Frage: Haben Sie gegenüber Menschen, die Ihnen wichtig sind oder waren, über das Ausmass Ihres Spielens gelogen?

Wenn Sie eine oder beide Fragen mit Ja beantwortet haben, dann könnte eine Glücksspielproblematik vorliegen. Zögern sie nicht und holen Sie sich weitere Informationen oder lassen sich beraten.

Anonyme Beratung und weitere Informationen

  • Beratung vor Ort: Suchtberatende bieten im Kanton Thurgau anonyme und kostenfreie Unterstützung und Hilfe vor Ort an (Standorte)
  • Gratis-Helpline von Sos-Spielsucht (24h): 0800 040 080
  • Internetseite: sos-spielsucht.ch

Kurzfilm: Online-Glücksspiele

Dieser Film ist im Rahmen eines Schülerwettbewerbs im Kanton Thurgau im 2017 entstanden. Schüler und Schülerinnen dachten darüber nach, mit welchen Ratschlägen sie Tim, einem Online-Pokerspieler, helfen können. Die besten Ratschläge sind nun Bestandteil des Films.

Unterrichtsmaterial ab Sek I -Stufe

Kontakt

Aktuelles