Belastete Familien sind einer höheren Gefahr ausgesetzt, ihren Kindern nicht die notwendige Achtsamkeit geben zu können. Dies beeinflusst die Entwicklung der Kinder und hat eine grosse Auswirkung auf das spätere Leben.

Das frühzeitige Erkennen von Belastungen in Familien mit Kindern und das Einleiten von Unterstützungsmassnahmen hilft. Es stärkt die elterliche Erziehungsverantwortung, verbessert die Bindung zwischen Eltern und Kindern und fördert eine gesunde kindliche Entwicklung.

Kinder, die von ihren Eltern in der Entwicklung gefördert werden, haben bei der Einschulung und im Leben bessere Startchancen.

Darum: Starke Familien – Starke Kinder.

Das Angebot

Das Angebot «Starke Familien – Starke Kinder» wurde von der Mütter- und Väterberatung entwickelt un umgesetzt. Es baut auf unserer langjährigen Erfahrung in der frühen Förderung auf.

Wir bieten:

  • Fachpersonen
  • schnelle Einsatzbereitschaft
  • unkomplizierte Unterstützung in den Familien
  • Verknüpfung mit den weiteren Angeboten der Perspektive Thurgau

Das Angebot dauert in der Regel zwei Jahre. Bei Bedarf sowie gesicherter Finanzierung können die Familien auch länger begleitet werden.

Zielgruppe

«Starke Familien – Starke Kinder» richtet sich an sogenannt «mittelstarkbelastete Familien». Das sind Familien, welche aufgrund ihrer sozialen, wirtschaftlichen oder psychischen Belastung ihren Kindern die notwendige Achtsamkeit und Sicherheit nicht geben können. Nach dem Thurgauer Ampelsystem sind das Familien, deren Risiko für eine Gefährdung im orangen Bereich liegen.

Klicken Sie auf den nachstehenden Button, um eine Eignungscheckliste herunterzuladen, um eine Einschätzung gemäss Thurgauer Ampelsystem vornehmen zu können.

Um möglichst früh und wirksam unterstützen zu können, erfolgt die Aufnahme in «Starke Familien – Starke Kinder» ab Schwangerschaft der Frau bis zum zweiten, in Ausnahmefällen bis zum dritten vollendeten Lebensjahr des Kindes.

Wieviel kostet «Starke Familien - Starke Kinder»?

Für Mitgliedgemeinden (Mütter- und Väterberatung) des Gemeindezweckverbandes belaufen sich die Kosten auf CHF 6‘000.- pro Jahr und Familie. Darin enthalten sind:

  • 2 Familienbesuche pro Monat à 1 Stunde
  • Vor- und Nachbereitung der Einsätze
  • Fahrspesen
  • Koordination

Der Kanton Thurgau unterstützt Gemeinden mit einer Anschubfinanzierung von maximal einem Drittel der anfallenden Kosten. Anträge nimmt die Fachstelle Kinder-, Jugend- und Familienfragen des Kantons Thurgau 2 entgegen.

Anmeldung

Möchten Sie als Fachperson eine Familie anmelden? Unter nachfolgendem Button kann ein Anmeldeformular aufgerufen werden. Füllen Sie die erforderlichen Felder aus und senden Sie uns die Anmeldung. Nach Erhalt werden wir Sie kontaktieren und das weitere Vorgehen vereinbaren.

Kontakt



  • Laura Spiri
    Angebotsleitung «Starke Familien - Starke Kinder»



  • 071 626 02 02 (Zentrale)



  • Dorothe Martens
    Familienbesucherin | Dipl. Pflegefachfrau HF

Download

Links:
  1. https://perspektive-tg.ch/fruehe-foerderung/
  2. https://kjf.tg.ch/
  3. mailto:l.spiri@perspektive-tg.ch