Weihnachten steht vor der Tür. Wo wir auch sind, werden wir von Weihnachtsdekorationen, Geschenkideen, Weihnachtsliedern usw. auf die Feiertage eingestimmt. Feiern auch Sie Weihnachten? Vielleicht sogar das erste Mal mit Ihrem Baby? Sind Sie schon gespannt, wie es auf den Christbaum, die glitzernden Kugeln und die brennenden Kerzen reagieren wird oder ist Ihnen das alles zu viel und Sie würden die Festtage am liebsten überspringen?

Weihnachten zu feiern ist nicht nur eine Tradition oder ein Brauch, sondern auch ein Ritual.

Rituale sind Abläufe, welche sich regelmässig und vorhersehbar wiederholen. Im Tagesablauf sind sie für Kinder sehr wichtig (z.B. das Einschlafritual), aber auch die sich jedes Jahr wiederholenden Feste und Bräuche gehören dazu.

Durch ihre regelmässige Wiederkehr vermitteln sie Ihrem Kind (und uns Erwachsenen) Sicherheit, Geborgenheit und Orientierung. Es sind Rituale, auf das es sich jedes Jahr von neuem freuen kann.

Welche Feste oder Bräuche sind Ihnen wichtig?

Besprechen Sie sich mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin, welche Bräuche und Feste Sie in welcher Form feiern möchten. Jetzt, kurz vor Weihnachten, kann ein Gespräch falschen Erwartungen und Enttäuschungen vorbeugen und Ihnen helfen, einen eigenen, gemeinsamen Weg im Umgang mit Traditionen und Bräuchen zu finden.

Überlegen Sie sich Folgendes:

  • Welche Erinnerungen haben Sie an Ihre Kindheit und die damit verbundenen Familienfeste und Rituale?
  • Was ist Ihnen von Weihnachten in guter Erinnerung geblieben? Was davon möchten Sie Ihrem Kind weitergeben?
  • Wen möchten Sie zum Fest einladen oder würden Sie lieber alleine feiern?
  • Werden Geschenke ausgetauscht und wenn ja, möchten Sie das wie gewohnt beibehalten?

In unserer Kultur gehört Weihnachten für viele Erwachsene zu den allerschönsten Kindheitserinnerungen.

Welche Feste werden Ihren Kindern in schönster Erinnerung bleiben?

In diesem Sinne wünschen wir ihnen frohe Festtage und bis bald im neuen Jahr.

Ihre Mütter- und Väterberatung

Unsere Tipps & Tricks können Sie auch abonnieren:

Information

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Die Mütter-und Väterberaterinnen helfen Ihnen gerne weiter. Wir beraten Sie telefonisch, per E-Mail oder an einer Beratungsstelle in ihrer Nähe.