Bewegte Sprachförderung – Watte pusten

/Bewegte Sprachförderung – Watte pusten

Bewegte Sprachförderung – Watte pusten

Mit dieser Übung lernen Kinder die Atmung zu kontrollieren. Denn Sprechen und Atmen stehen in einem direkten Zusammenhang. Nur wer tief und ruhig atmet, kann gleichmässig und flüssig sprechen.

Material

Watte, Tisch

Übung

Das Kind formt aus Watte kleine Kugeln. Diese legt es auf einen Tisch. Mit kräftigem Pusten versucht das Kind die Watte in Bewegung zu bringen. Wenn das klappt, versucht es die Watte auf die andere Seite des Tisches zu pusten, ohne dass sie herunterfällt.

Das Kind lernt dabei, wie fest es pusten muss, damit die Watte sich bewegt und auf dem Tisch bleibt.

Varianten

1. Zwei Kinder stehen sich mit einem Stück Watte am Tisch gegenüber. Sie pusten sich die Watte gegenseitig zu, ohne dass sie runterfällt.
2. Zwei Kinder stehen auf der gleichen Seite des Tisches und haben je eine Watte. Welche Watte schafft es zuerst auf die andere Seite des Tisches?
3. Andere Gegenstände benutzen: Pingpongball, Stift, Blatt Papier, Feder, Chiffontuch, Papiertaschentuch usw. Was geht einfach, was ist schwierig?

PDF zum Download
 

By | 2018-02-23T07:49:47+00:00 Freitag, 23. Februar 2018|