Telefon 071 626 02 02 (Zentrale) | Telefonzeiten Mo-Fr 8:30 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr|info@perspektive-tg.ch

Alles andere als Abfall – Reste essen

/Alles andere als Abfall – Reste essen

Alles andere als Abfall – Reste essen

«Was mach ich nur mit den alten Karotten, den Champignons und den Reisresten vom Vortag?», fragt sich Michael beim Blick in den Kühlschrank. «Gebratener Reis, wäre doch was?!»
Gebratener Reis ist ein ideales Gericht, um Reste zu verwerten. Es braucht Gemüse, Reis, Eier und Sojasauce. Es gibt unzählige verschiedene Varianten.

Rezept «Gebratener Reis mit Gemüse» ausprobieren

Leckere Rezepte für Reste

Mit angefallenen Resten lassen sich noch feine Menus zaubern. Durch das Wiederverwerten kann auch Geld gespart werden. Hier ein paar Ideen für Blumenkohl, Bananen und Co.:

  • Gemüse: zu einer Suppe verarbeiten
  • Obstsalat: Ab damit ins Gefrierfach und später zu fruchtigen Smoothies verarbeiten
  • Blumenkohl: Rohe Blumenkohlreste können geraspelt für einen Rohkostsalat verwendet oder gekocht anstelle von Reis mit einem Curry kombiniert werden. Mit gekochten Resten lässt sich eine Blumenkohl-Lasagne zubereiten.
  • Apfel: Zu einem Brotaufstrich mit fein geraspelten Äpfeln und Karotten, verfeinert mit Zitronensaft, Crème fraîche und Meerrettich, verarbeiten. Äpfel harmonieren auch gut mit Käse.
  • Bananen: Überzählige Bananen schälen, in Scheiben schneiden und einfrieren. Später pürieren und Bananen als Glace geniessen.

Lust auf weitere kreative Verarbeitungsideen oder komplette Rezepte?
Es gibt auch Apps, die bei der Resteverwertung helfen. Zwei, die uns gut gefallen: MyFoodways und WWF Rategeber.

So erkennen Sie, ob Lebensmittel noch gut sind

Beim Blick in den Kühlschrank stellt Julia fest: «Ach nee, schon wieder ein abgelaufenes Jogurt. Ist das noch essbar?» Diese Frage haben wir uns alle schon gestellt. Lebensmittel mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum (mindesten haltbar bis…) sind meist noch länger geniessbar. Das wichtigsten Werkzeuge, um Lebensmittel zu beurteilen, sind Augen, Nase und Mund. Schimmelt es? Riecht es komisch? Schmeckt es komisch? Ist alles wie erwartet, können diese Lebensmittel bedenkenlos gegessen werden.

Anders verhält es sich beim Verbauchsdatum (verbauchen bis..). Diese Lebensmittel sollten nach diesem Datum nicht mehr gegessen werden, unabhängig davon, ob der Zustand einwandfrei erscheint. Das Verbrauchsdatum ist vorgeschrieben für leicht verderbliche Lebensmittel, die zwingend gekühlt werden müssen, zum Beispiel Pouletfleisch.

Wenn Sie sich nicht nur auf Ihre Sinne verlassen möchten, gibt es eine einfache Checkliste: So erkennen Sie, ob Lebensmittel noch gut sind.

Abonnieren Sie jetzt unsere Tipps

Profitieren Sie von weiteren einfachen und saisonalen Rezepten und Ausflugstipps in der Region.

 

By |2018-11-29T16:08:32+00:00Donnerstag, 29. November 2018|