Erwachsene Kiffer werden schweizweit mit Ordnungsbussen belegt. Was gegenüber den strafrechtlichen Verfahren eine Erleichterung schien, hat zu mehr Interventionen geführt.

Schweizweit wurden 2014 laut einer Erhebung des Bundesamts für Statistik 14 861 Cannabis-Bussen verteilt. Gemäss der Polizeistatistik ist die Zahl der strafrechtlichen Verfahren aber nicht im gleichen Masse zurückgegangen (Rückgang um 8852 auf 22 083 Fälle).

Bei den Fällen, bei denen ausschliesslich Cannabis im Spiel war, stiegen die Verzeigungen und Bussen laut der Organisation Sucht Schweiz von 33 100 auf 36 200, was eine Erhöhung um 9 Prozent ist. Für Frank Zobel von der Organisation Sucht Schweiz ist diese Zunahme auch deshalb fragwürdig, weil die Verzeigungen hierzulande im Vergleich zum Ausland ohnehin häufig seien.

 

Quelle: NZZ-online, Schweiz, 09.04.2015

Der ganze Artikel auf NZZ-Online

 

 

Bild: Dirk Vorderstraße