Jugendschutz_Aktuell

Jugendschutz an öffentlichen Veranstaltungen

By | 2017-08-25T06:59:31+00:00 Freitag, 25. August 2017|

Die Sommerzeit ist auch die Zeit von Festivitäten und Anlässen unter freiem Himmel, seien dies Seenachts-, Gassen-, Quartier- und Dorffeste, Sportanlässe oder Musikveranstaltungen. So bereichernd Anlässe im öffentlichen Raum zweifellos sind, sie bergen durchaus auch Konfliktpotential. Nachtruhestörungen oder zugeparkte Quartierstrassen gehören dabei zu den Klassikern. Doch auch Sicherheitsthemen werden je länger je wichtiger.

Herr Stojkovic, Bereichsleiter «Freizeit, Sport, Liegenschaften» der Stadt Arbon betont im Interview mit der VTG-Zeitschrift Direkt Nr. 93 (August 2017) die Wichtigkeit der Alkoholprävention – Stichwort Jugendschutz. Dazu arbeitet die Stadt Arbon eng mit der Perspektive Thurgau zusammen.

Artikel lesen

Gewinner stehen fest!

By | 2017-07-19T06:11:28+00:00 Mittwoch, 19. Juli 2017|

Am Openair Frauenfeld haben BesucherInnen unserer Happylicious-Lounge am Wettbewerb «Be lucky» teilgenommen und sich mit Fragen rund ums Thema Sexuelle Gesundheit auseinandergesetzt. Lia Rieth und Mario Kathan gehören zu den glücklichen GewinnerInnen. Sie haben alle Fragen richtig beantworten und wurden per Zufall ausgelost. Als Preis werden die beiden GewinnerInnen mit einem 3-Tagespass fürs Openair Frauenfeld 2018 belohnt.

Den beiden GewinnerInnen gratulieren wir herzlich.

«Happylicious» am Openair Frauenfeld 2017

By | 2017-07-06T10:28:01+00:00 Donnerstag, 6. Juli 2017|

Jugendschutz und Alkoholprävention am Openair Frauenfeld

Ob erfrischendes Wasser vom Trinkbrunnen, ein knackiger Thurgauer Apfel oder Wissenswertes zum Thema Alkohol und Sex – all dies und viel mehr gibt’s in der «Happylicious»-Lounge am Openair Frauenfeld. Die Perspektive Thurgau, das Openair Frauenfeld, die Stadt Frauenfeld, der SC Frauenfeld und weitere Partner präsentieren eine interaktive Sensibilisierungsaktion rund um den genussvollen Konsum von Alkohol, dessen Auswirkungen und die eigene Sicherheit.

Der Jugendschutz und die Alkoholprävention sind seit Jahren Teil der Openair-Kultur und werden im Vorfeld im Rahmen eines umfassenden Jugendschutzkonzepts gemeinsam mit der Perspektive Thurgau und der Stadt Frauenfeld in die Wege geleitet. Eine Informationsveranstaltung für sämtliche Verkaufsstellen, klare Richtlinien in der Preispolitik seitens des Veranstalters sowie Testkäufe zu Monitoringzwecken bilden die Grundlage und liefern wichtige Erkenntnisse für die Auswertung und die Weiterentwicklung des Jugendschutzes an Veranstaltungen.

Aktion «Happylicious» und was dahinter steckt

Die Aktion «Happylicious» wird durch die Perspektive Thurgau umgesetzt mit Unterstützung des Openair Frauenfeld, der Stadt Frauenfeld, des SC Frauenfeld und weiteren Partnern. Sie stützt sich auf ressourcen-orientierte Strategien in der Gesundheitsförderung und Prävention. In der «Happylicious»-Lounge werden die Openair-Besuchende auf lustvolle und spielerische Art motiviert, sich gesundheitsfördernde Verhaltensweisen anzueignen, wie genügend Wasser zu trinken, sich am Schatten aufzuhalten, die „Safer Sex Regeln“ zu beachten, Alkohol massvoll zu trinken und auch beim Flirten unter Alkoholeinfluss seine Grenzen zu kennen. Ein stimmungsvolles Ambiente sowie Rückzugs- und Sitzmöglichkeiten laden zum Relaxen und Chillen ein, um sich zwischendurch etwas Entspannung zu gönnen.

Die Festivalbesucher erhalten am Openair praxisnahe und leicht umsetzbare Tipps, um verantwortungsvoll zu feiern. Die Aktion ist eingebettet in ein umfangreiches Jugendschutzkonzept.

Eckdaten zu «Happylicious» am Openair Frauenfeld vom 6.-8. Juli 2017

Zeitrahmen Donnerstag 6. bis Samstag 8. Juli 2017 (3 Tage)
14.00 bis 22.00 Uhr
Titel «Happylicious» – Schau zu dir, bleib fit und sei sicher unterwegs!
Standort auf dem Festivalgelände, links von der Hauptbühne South Stage, zwischen VIP-Tower und VIP-Eingang
Träger und
Veranstalter
Perspektive Thurgau, Angebot Jugendschutz/Alkoholprävention
Zuständigkeit
Perspektive Thurgau
Esther Hanselmann, Jugendschutz/Alkoholprävention
071 626 02 02Laura Spiri, HIV/STI-Prävention / Sexuelle Gesundheit
071 626 02 02
Sponsoren/
Partnerschaften
  • SC Frauenfeld
  • Bundesamt für Gesundheit, BAG (Kondome)
  • Kantonales Aktionsprogramm KAP „Thurgau bewegt“ (Brunnen) Tobi Obst (Äpfel)
  • SunProductions (Oropax)

Heilmittel Alkohol?

By | 2017-05-17T08:13:57+00:00 Donnerstag, 11. Mai 2017|

In der Schweiz trinkt jede fünfte Person zu viel Alkohol. Die Trinkmotive sind vielfältig. Jede und jeder soll sich mit dem eigenen Konsum befassen und sich fragen: «Wie viel ist zu viel?». Diese Frage steht im Zentrum der Dialogwoche Alkohol vom 11. bis 21. Mai 2017. Die Perspektive Thurgau und das Blaue Kreuz Schaffhausen-Thurgau machen im Rahmen dieser Sensibilisierungskampagne auf die gesundheitlichen Auswirkungen aufmerksam.

Mit 28 Jahren erfuhr A* von einer Kollegin, dass ihr Kirsch gegen Magenprobleme und Schlafstörungen geholfen hätte. Darauf versuchte sie das auch und trank Kirsch als Medikament. «Gruusig», aber es half gegen alle ihre Beschwerden.

Täglich stehen die Perspektive Thurgau und das Blaue Kreuz Schaffhausen-Thurgau Menschen in schwierigen Lebenssituationen beratend zur Seite. Während der Dialogwoche sensibilisieren die Fachstellen die breite Bevölkerung gezielt, den eigenen Konsum zu reflektieren. Thurgauerinnen und Thurgauer werden mittels animierten Spots und einer Plakatserie in den öffentlichen Verkehrsmitteln, an Tankstellen, in Kinos und in den lokalen Medien für den massvollen Konsum sensibilisiert. Wer unsicher ist oder Fragen hat zu riskantem oder schädlichem Konsum und Suchtverhalten, wendet sich an die Perspektive Thurgau oder ans Blauen Kreuz. Die Beratungen sind für Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Thurgau grundsätzlich kostenlos.

Weitere Informationen zur Dialogwoche Alkohol
Infografik hier herunterladen

Mit Klick auf die Grafik kann diese als PDF heruntergeladen werden.