Junge Erwachsene sind mit vielen Herausforderungen konfrontiert – Ausbildung, Freundeskreis, Sexualität usw. In dieser Phase machen sie häufig erste Erfahrungen mit Suchtmitteln. Ein Suchtmittelmissbrauch kann für Betroffene, ihr soziales Umfeld und ihre Arbeitstätigkeit weitreichende Folgen haben. Als Betrieb können Sie zur Suchtprävention beitragen, indem Sie ein gesundheitsförderliches Arbeitsumfeld schaffen und die sensiblen Themen «Sucht und psychische Gesundheit» aufgreifen. Wir unterstützen Sie dabei mit Prev@WORK.

Prev@WORK ist ein evaluiertes Programm zur Suchtprävention im betrieblichen Kontext, welches durch die Fachstelle für Suchtprävention in Berlin entwickelt wurde und seit 2016 erfolgreich im Kanton Thurgau umgesetzt wird.

Prev@WORK-Seminar für Lernende

Suchtpräventionsseminare für Lernende werden an zwei nicht aufeinanderfolgenden Tagen durch geschulte Fachpersonen durchgeführt. Die Seminare sind für Betriebe und Berufsschulen kostenpflichtig.

Im Seminar bearbeiten wir mit den Lernenden folgende Themen:

  • Wissen zu Sucht und süchtigen Verhaltensweisen
  • Reflexion des eigenen (Konsum-)Verhaltens
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Suchtmitteln
  • Rechtliche Grundlagen
  • Vorgehen bei Suchtproblematik im sozialen Umfeld
  • Psychische Gesundheit, Stress und Ressourcen
  • Kennenlernen von Unterstützungsangeboten

Weitere Informationen zu Prev@WORK finden Sie unter:

Unser Angebot

  • Zweitägige Suchtpräventionsseminare für Lernende
  • Fortbildungen und Beratungen für Führungskräfte und Unternehmen

Kontaktieren Sie uns um offene Fragen zu klären und eine Umsetzung zu planen.

Jetzt Anfrage senden
Logo prev@work

Kontakt